Bitterfeld
Anzeige
Gemeinde Muldestausee: Reizvolle Entdeckungen vor der Haustür

SEHENSWERTES: Ein Ausflug nach Muldestausee bietet Abwechslung für Jung und Alt

Barockkirche Burgkemnitz lädt demnächst wieder zu Orgelkonzerten ein. FOTOS: KEHRER

24.10.2021

Bevor der November mit oft sehr ungemütlichem Wetter naht, empfehlen sich die letzten Oktoberwochen noch für so manch schönen Ausflug in die nähere Umgebung. Zumal nun auch noch Herbstferien anstehen und auch der Nachwuchs in diesen Tagen etwas erleben möchte. Die Gemeinde Muldestausee zwischen Bitterfeld, Dübener Heide und Gräfenhainichen gelegen, bietet dafür einige reizvolle Ziele.

Zum Beispiel der „Rote Turm“ in Pouch. Er ermöglicht den Besuchern einen weitläufigen Blick über die umliegenden Seen und Wälder - bei gutem Wetter bis nach Leipzig. Der Turm ist Rest einer alten Burganlage aus dem 13. Jahrhundert und zeugt von der Jahrhunderte alten Besiedlung der Gegend.

Reizvolle Entdeckungen vor der Haustür Image 7

Auch für Kinder sehr interessant ist das „Haus am See“ am Ufer des Muldestausees in Schlaitz. Das Umwelt- und Informationszentrum lädt ein zur Besichtigung einer Dauerausstellung mit über 80 einheimischen Tieren, einem Barfußpfad, einer Bienenschaubeute und einer Fischadler-Live-Kamera. Dort kann man auch auf einem 16 Kilometer langen Naturlehrpfad mit Schautafeln zur Flora und Fauna entlang spazieren und vieles entdecken. Weit über die Region hinaus ist längst das Buchdorf Mühlbeck bekannt. Es war 1997 zu seiner Gründung das erste Buchdorf Deutschlands. Laut Homepage der Gemeinde soll es derzeit sechs Buchläden im Ort geben. Interessierte Besucher können aus 250000 Bänden aller Genre auswählen und so mach älteren Buchschatz hier finden.

Vielleicht beliebtester Besuchermagnet der Gemeinde ist der Pegelturm an der Goitzsche. Er gilt mittlerweile als Wahrzeichen der Goitzsche. Um den 26 Meter hohen Turm zu besteigen, müssen eine 200 Meter lange Seebrücke passiert und 44 Stufen erklommen werden.

Ob zum Gottesdienst, zum Orgelkonzert oder auch ohne besonderen Anlass - die Barockkirche Burgkemnitz ist immer einen Besuch wert. Sie wurde 1722 errichtet und öffnet ihre Pforten des öfteren für Kirchenkonzerte, die auch überregional viel Beachtung finden (siehe auch Veranstaltungstipps unten).
   


Veranstaltungstipps

Kultur: Von Ausstellung bis Konzert

31. Oktober, 14.00 Uhr, Kirche Friedersdorf: Gemeindekirchenrat und Förderkreis Kirche Friedersdorf laden ein,
14.00 Uhr: Andacht zum Abschluss der Restaurierung des spätgotischen Flügelaltars

15.00 Uhr: Ausstellung des Vereins „Malen und Zeichnen e.V.“ der Stadt Bitterfeld und von Hans-Joachim Lüdke „Objekte. Holz. Ton“ aus Mühlbeck

16.00 Uhr: „Buch und Musik“ mit Eva Haun (Autorin), Florian Matschull (Orgel), Michael Geipel (Trompete)

20. November, Landfloristik Schlaitz, August-Bebel-Straße 14, 15.00 Uhr: Weihnachtsausstellung mit zehn Prozent Rabatt auf alle Weihnachtsartikel

27. November, Barockkirche Burgkemnitz: Adventliche Orgelmusik und Adventsmusik im Kerzenschein

26. Dezember, Barockkirche Burgkemnitz: Weihnachtsmette

31. Dezember, Barockkirche Burgkemnitz: Festliches Silvesterkonzert