Sangerhausen
Anzeige
Sangerhausener Händler laden ein zum großen Schlussverkauf

SSV Tolle Angebote zum Wechsel der Kollektionen sind auch ein Dankeschön


2.08.2021

Nach den langen Monaten des Lockdowns und der teils drastischen Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens, ist im Einzelhandel inzwischen fast wieder so etwas wie Normalität eingezogen. Von einigen, immer noch nötigen Vorsichtsmaßnahmen abgesehen, können die Kundinnen und Kunden nun wieder nach Herzenslust bei den Händlern shoppen und sich von diesen umfassend beraten lassen.

„Das erfüllt uns natürlich mit Freude“, gesteht Andreas Liebig, Inhaber des gleichnamigen Intersport-Fachgeschäftes in der Innenstadt von Sangerhausen, „zeigt es doch, dass die Kunden uns trotz allem die Treue gehalten haben und dass wir, allen Unkenrufen zum Trotz, auch weiterhin gegen den Internethandel bestehen können.“ Allerdings weiß der Sportartikel-Fachhändler – der auch im Vorstand des Gewerbe-Vereins Sangerhausen aktiv ist – auch, dass die spät gestartete und daher stark verkürzte Frühjahr-/Sommersaison nicht ausreichen wird, die vollen Lager der Einzelhändler abzuverkaufen, bevor die neuen Kollektionen schon wieder Einzug halten.

Doch gerade darin sieht Andreas Liebig auch eine große Chance für Händler und Kunden gleichermaßen und lädt daher herzlich zum großen Saisonschlussverkauf vom 30. Juli bis zum 14. August 2021 in die Innenstadt von Sangerhausen ein. „In den Regalen der Ladengeschäfte warten noch viele tolle Top-Produkte zu überwiegend sensationellen Preisen auf Käufer und natürlich erhoffen auch wir Händler uns vom SSV noch einmal einen kräftigen Schub für unser Saisongeschäft.“

Ein Besuch in der Sangerhäuser City lohnt in den nächsten 14 Tagen also noch mehr als sonst, denn die Chance auf ein tolles Schnäppchen war lange nicht mehr so groß, wie jetzt.

In gewisser Weise, so Andreas Liebig weiter, soll der SSV in der Sangerhausen aber auch ein Dankeschön an die treue Kundschaft sein, ohne die der Neustart nach der langen Lockdown-Zeit wohl bei weitem nicht so gut hätte gelingen können. „Wir sind wieder da und wir freuen uns auf unsere Kunden“, so der Fachhändler abschließend, „und davon kann man sich sehr gern persönlich überzeugen. Und das nicht nur zum Schlussverkauf.“