Aschersleben
Anzeige
Personal in vielen Branchen gesucht

REGIONALE STATISTIK: Agentur für Arbeit Bernburg meldet Positives

Im Salzland werden u. a. auch neue Mitarbeiter in der Logistikbranche gebraucht. Foto: highwaystarz - stock.adobe.com

21.04.2022

Etwas mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigte und einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit – das erwartet die Agentur für Arbeit in Bernburg.

Wie einer Pressemitteilung vom 31. März 2022 zu entnehmen ist, wurden im März 1.401 Arbeitsstellen – 89 mehr als im Februar – durch die regionalen Arbeitgeber gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stehen 409 Arbeitsstellen mehr für die Vermittlung zur Verfügung.

Mehr freie Stellen im Salzland gemeldet

Im Monat März wurden allein 417 Stellen neu aufgenommen. Das waren 78 Jobangebote mehr als im Februar und 60 mehr als im Vorjahr.

Die Auswahl an sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen im Salzland ist groß. „Über 1.400 offene Stellen haben wir aktuell im Bestand. In diesem Monat“, so die Agenturchefin Anja Huth, „wurden dem Arbeitgeber-Service über 400 neue Arbeitsstellen gemeldet. Das einsetzende Frühjahrsgeschäft und die pandemiebedingten Lockerungen könnten in den nächsten Wochen und Monaten für weitere Belebung sorgen.“

Zahlreiche neue Einstiegsmöglichkeiten bieten sich insbesondere im Bereich der Zeitarbeit mit über 470 Arbeitsstellen, des verarbeitenden Gewerbes mit 250 Stellen, im Gesundheits- und Sozialwesen und im Handel mit jeweils über 130 Arbeitsstellen. Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften ist und bleibt im Bernburger Agenturbezirk ungebrochen hoch.

Die meisten Stellenangebote in Bernburg und Umgebung haben Logistikunternehmen und die Gesundheitsbranche, aber auch Produktions- und Fertigungsbetriebe gemeldet. Aus Aschersleben und Umgebung haben Arbeitgeber die größte Nachfrage an Arbeitskräften aktuell in der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung, aus der Logistikbranche, der Gesundheitswirtschaft und konkret für Maschinen- und Anlagenführer/innen.

Arbeitslosigkeit ist gesunken

Insgesamt sind 7.173 Männer und Frauen im Agenturbezirk Bernburg arbeitslos. Gegenüber dem Vormonat ist die Arbeitslosigkeit um 156 Menschen gesunken. Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Bernburg (Rechtskreis SGB III) ist ein Rückgang beim Bestand an arbeitslosen Menschen zu verzeichnen. Im Februar waren 2.231 Menschen (142 weniger als im Vergleich zum Vormonat) zum Monatsende arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vorjahresmonat sind 610 Menschen weniger arbeitslos.

Der Bestand an Arbeitslosen im Zuständigkeitsbereich des Jobcenters Salzlandkreis (Rechtskreis SGB II) ist im März gegenüber dem Vormonat um 14 Menschen gesunken. Damit sind insgesamt 4.942 Männer und Frauen im Jobcenter des Salzlandkreises arbeitslos gemeldet. Das sind 467 weniger als im Vorjahresmonat.


Land hilft beim hier Fuß fassen

ZUZUG

Für alle, die noch nicht hier sind aber hier Fuß fassen wollen: Das Land Sachsen-Anhalt erleichtert Interessenten die Ankunft in der alten Heimat oder im neuen Zuhause. Dafür stehen das WelcomeCenter Sachsen-Anhalt und die Fachkräfteberatung der Landesinitiative Fachkraft im Fokus für rückkehr- und zuzugsinteressierte Fachkräfte und ihre Familien telefonisch, online und persönlich zur Verfügung. Die Beraterinnen und Berater geben in fünf Regionalberatungsstellen erste Informationen zum Arbeiten und Leben in Sachsen-Anhalt und vereinbaren gern mit Ihnen einen Termin für ein individuelles Beratungsgespräch.

Das WelcomeCenter Sachsen-Anhalt ist die zentrale Informations- und Anlaufstelle des Landes für Fachkräfte und ihre Familien, die aus anderen Bundesländern oder dem Ausland zuziehen sowie für Unternehmen.

Landesweite Hotline:
0391 / 6054-506
E-Mail: beratung@welcomecenter-sachsen-anhalt.de
Detaillierte Informationen: www.welcomecenter-sachsen-anhalt.de