Bernburg

ANZEIGE

Ein Tag im Salzlandkreis

Branchenmix im PEP wird noch bunter

PEP Bernburg

Über 1 000 kostenfreie Parkplätze stehen für die Kunden bereit. FOTOS: PEP (2), MZ ARCHIV/PÜLICHER (1)
Über 1 000 kostenfreie Parkplätze stehen für die Kunden bereit. FOTOS: PEP (2), MZ ARCHIV/PÜLICHER (1)
Während die Geschäfte im PEP-Markt erst gegen 9 Uhr öffnen, sind die Haustechniker bereits 6 Uhr vor Ort. Sie kehren die Eingänge, leeren die Mülleimer und überprüfen den Einkaufspark nach Einbruchsspuren.

Branchenmix im PEP wird noch bunter Image 1
Seit dem Jahr 1993 hält der Prima Einkaufspark, im Volksmund „PEP-Markt“ genannt, für seine Besucherinnen und Besucher aus Bernburg und Umgebung ein großes Angebot an spezialisierten Fachmärkten bereit. „Wir bieten unseren Kunden einen interessanten Branchenmix“, so der Centermanager Steffen Kumorowska (Foto). Für die Bereiche Bauen, Wohnen und Freizeit stehen der toom Baumarkt, Hammer Heimtextilien, das Möbelhaus Roller, das Dänisches Bettenlager sowie ein Fachgeschäft für Dekoration & Geschenke an einem Ort zur Verfügung. Für den Freizeit- und Unterhaltungsmarkt stehen EuronicsXXL, die Haarschneiderei, das Reisebüro Sonnenklar TV, der Lotto-Toto Geschäft (mit Postfiliale), das Ego nova Fitnessstudio, das Kosmetikstudio Harmonie und ein Massagestudio bereit.
   
Eröffnung des Möbelhauses Roller im September diesen Jahres.
Eröffnung des Möbelhauses Roller im September diesen Jahres.
Außerdem befinden sich im PEP-Markt ATU, der Hauptsitz der Agentur für Arbeit im Salzlandkreis mit Berufsinformationszentrum sowie einige Fortbildungsagenturen. Für die Stärkung zwischendurch sorgen das PEP-Bistro und der China-Imbiss. Eine große Auswahl an Getränken bietet der DGM Getränkefachmarkt. Die letzten Mieter, die sich an dem Standort angesiedelt haben, sind der Salzlandkreis mit Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle und Bürgerbüro, das Möbelhaus Roller und die Heilpraktikerin Kerstin Frodl. Ab Januar 2020 soll auch die Versicherung DEVK hinzu kommen.

Zusätzlich gibt es Räume in der ehemaligen Diskothek „Schorre“, die für einzelne Veranstaltungen angemietet werden können. Hier sucht der Centermanager zurzeit für eine Dauerlösung. Immerhin stehen hier 1 400 Quadratmeter zur Verfügung, die viel Platz für verschiedene Möglichkeiten bieten. Kumorowska kann sich hier zum Beispiel einen Indoorspielplatz vorstellen.

Ab 2021 erweitert Rewe-Markt das Sortiment
   
Branchenmix im PEP wird noch bunter Image 2
Im Herbst nächsten Jahres werden die Baumaßnahmen für einen Lebensmittelmarkt beginnen. Er soll anstelle von ATU und dem Getränkemarkt entstehen. Das Gebäude wird zusätzlich um 18 Meter erweitert, damit dem Rewe-Markt und einem Bäcker eine Fläche von über 2 700 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Dafür wurde der Bebauungsplan geändert, da die Bebauungsgrenze zuvor unmittelbar am Gebäude endete. „Wir haben wirklich für jeden Quadratmeter hart gekämpft“, erklärt Kumorowska. Im Herbst 2021 soll der neue Rewe-Markt eröffnet werden. „Das wird dann die Abrundung unseres Marktes, von denen nicht nur unsere Kunden, sondern auch die anderen Mieter profitieren werden“, sagt der Centermanager. nenya
  
zurück zur Übersicht Ein Tag im Salzlandkreis