Eisleben
Anzeige
Ein ÖSA-Scheck für den Landkreis Mansfeld-Südharz

MANSFELD-SÜDHARZ: Versicherer übergibt Finanzspritze für erfolgreiche Schadenprävention

Landrat André Schröder nahm den ÖSA-Scheck von Frank Meyer (rechts) und Roland Baldauf (links) entgegen. FOTO: LANDKREIS MSH

2.11.2021

Schadenverhütung wird belohnt: Die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt honorieren mit einer finanziellen Zuwendung, dass der Landkreis Mansfeld-Südharz im vergangenen Jahr die Zahl der Schäden am kommunalen Eigentum niedrig halten konnte.

Frank Meyer, Abteilungsdirektor Kommunen und Wohnungswirtschaft, und ÖSA-Geschäftsstellenleiter Roland Baldauf überreichten daher einen Scheck über 7.410 Euro an Landrat André Schröder und Stabsstellenleiter Matthias Grünewald.

„Die ÖSA ist der Versicherer der Kommunen in Sachsen-Anhalt und beteiligt sie gern am positiven Geschäftsverlauf, wenn die Kommunen im vorausgegangenen Jahr die Schäden und Verluste zum Beispiel durch Feuer oder Einbruchdiebstahl einschränken konnten“, sagte Frank Meyer. „Dazu trägt eine vorausschauende Prävention bei. Denn Schäden zu verhüten ist immer und für alle besser, als entstandenen Schaden zu vergüten.“ „Diese Zuwendung ermöglicht uns eine Beitragssenkung. Das wiederum schafft mehr Spielräume für den Kreistag, das Geld in anderen Bereichen einzusetzen“, erklärte Landrat André Schröder.

Erfreulich ist auch die steigende Tendenz an Nachfrage bei der ÖSA Feuerwehr-Rente. Über 9.000 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden – darunter 545 im Landkreis Mansfeld-Südharz - sind unter finanzieller Beteiligung der Kommunen individuell mit einem Rentenvertrag abgesichert. Dadurch wird die ehrenamtliche Tätigkeit besonders belohnt. Insgesamt betreuen die ÖSA Versicherungen mehr als eine Million Verträge privater, gewerblicher und kommunaler Kunden. QUELLE: LANDKREIS MSH