Sangerhausen
Anzeige
Nichtrauchen macht glücklich

Studienauswertung: Verzicht tut auch Seele gut

Das „Nein“ zur Zigarette tut Körper und Seele gut. FOTO: PHOTOPHLOX – STOCK.ADOBE.COM

26.12.2021

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für die Seele. Dies ergab eine systematische Auswertung, die in der Cochrane Library veröffentlicht wurde. Der sogenannte „Cochrane Review“ fasst die Ergebnisse von 102 Beobachtungsstudien mit über 169.500 Personen zusammen.

Rauchen ist die weltweit führende Ursache für vermeidbare Krankheiten und Todesfälle. Doch manche Raucher glauben, dass Rauchen bei ihnen Stress und andere psychische Symptome reduziert und dass ein Rauchstopp ihre psychischen Probleme verschlimmern könnte. Ebenso fürchten Raucher, dass ihr Sozialleben und ihre Freundschaften unter dem-Tabak-Ausstieg leiden könnten.

Der Review ergab stattdessen, dass Menschen, sechs Wochen nachdem sie mit dem Rauchen aufhörten, weniger Depressionen, Ängste und Stress erlebten als Menschen, die weiter rauchten. Sie hatten auch mehr positive Gefühle und ein besseres psychisches Wohlbefinden. Und auch auf die Qualität der sozialen Beziehungen hatte der Tabakverzicht keinen Einfluss.

Hilfe und Unterstützung für diejenigen, die von der Sucht zu rauchen loskommen wollen, bieten unter anderem gesetzliche Krankenkassen sowie private Kassenversicherungen an. Allerdings bezahlen sie nicht alle Formen der Raucherentwöhnung, die es auf dem Markt geht. Wer den Entschluss gefasst hat, das Rauchen aufzugeben, sollte sich bei seiner Krankenversicherung informieren, welche Hilfe in Anspruch genommen werden kann und erstattet wird. DGK