Quedlinburg
Anzeige
Kochen und Wein verkosten bei Möbel Müller in Thale

Veranstaltung: Tolle Aktionen am 2. Oktober

Ein Koch des Herstellers Bora bereitet leckere Kostproben zu und verrät Tipps und Tricks. FOTO: MÖBEL MÜLLER

14.10.2021

Das Thalenser Möbelhaus der Familie Müller hat am Samstag, den 2. Oktober, einen ganz besonderen Tag geplant. Denn das DDR-Museum Thale, das sich in der sechsten Etage des Einrichtungshauses befindet, hat von 10 bis 18 Uhr geöffnet. „Normalerweise öffnen wir das Museum jedes Jahr am 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit. Allerdings haben wir in diesem Jahr leider keine Genehmigung bekommen. Das ist zum zehnjährigen Jubiläum natürlich schade, aber dafür haben wir für unsere Kunden einiges geplant“, erklärt Frank Müller, Inhaber des Unternehmens.

So können die Besucher nicht nur das Museum besuchen und in die Geschichte eintauchen, sondern sich auch von den Vorteilen der modernen und innovativen Kochfeldabzüge des Herstellers Bora live überzeugen. Ein Bora-Koch bereitet auf den Systemen leckere Kostproben zu, verrät Tipps und Tricks und steht für alle Fragen zur Verfügung.

Damit kommt das Familienunternehmen seinem guten Ruf in Sachen Küchen nach. Immerhin gilt Möbel Müller als der Küchenspezialist im Harz schlechthin.

Auch für die anderen Wohn- und Lebensbereiche hat das Möbelhaus viele schöne Einrichtungsstücke zu bieten. Und den perfekten Service gibt es auch noch dazu: von der Einrichtungsberatung bis hin zur Lieferung und Montage der zumeist individuell angefertigten Möbel und Einbauküchen. Zusätzlich bietet die Geschenkboutique im Erdgeschoss viele originelle Präsent- und Dekorationsideen für die alltäglichen und besonderen Momente im Leben.

Denn die eigenen vier Wände bekommen in der hektischen Zeit von heute eine neue Bedeutung. Die aktuellen Küchen, Möbel, Polster sowie Schlaf- und Einrichtungssysteme machen ordentlich Lust auf Wellness, Entspannung und Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden. Feine Komfortzonen mit hohem Designfaktor nach Maß können alle Wünsche ihrer Bewohner erfüllen. „Noch nie war Wohnen so aufregend und individuell wie heute und nie ging es in der Genusswerkstatt Küche so heiß her“, so der Inhaber abschließend.