Halle/Saalekreis
Anzeige
Mit dem Wohnmobil autark auf Urlaubs-Tour

Reisetipp: Was beim Mieten und Fahren zu beachten ist

Urlaub mit dem Wohnmobil ist bei den Deutschen im Trend. FOTO: ANDREY ARMYAGOV/FOTOLIA

30.06.2021

Im Flieger mit Maske, im Hotel mit gebremstem Spaß – in Corona-Zeiten sind alternative und sichere Urlaubsideen gefragt. Reisen mit dem Wohnmobil beispielsweise. Doch einfach einsteigen und losdüsen? Liebe Anfänger, bloß nicht! Unsere Tipps von E wie Einweisung bis Ü wie Übergabe:

Autohaus Peter Eichner e.K.

Einweisung

Bitte Augen und Ohren aufsperren, wenn der Vermieter das Fahrzeug erklärt: Gasflasche, Stromanschluss, Frisch- und Abwasser, Duschkabine, Bordküche, Sitze und Betten. Ganz wichtig auch: Wo ist was verstaut? Wem das alles im Stakkato zu schnell geht – besser nochmal nachfragen, als später mitten im Urlaub zu verzweifeln.

Führerschein

Glück für Besitzer des Führerscheins der alten Klasse 3 (vor 1999 erworben, Umschreibung auf Klasse B plus C1): Sie dürfen Wohnmobile bis 7,5 Tonnen lenken, alle Inhaber der Klasse B (nach 1999 erworben) nur Fahrzeuge bis maximal 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. In der Regel ist auch ein Mindestalter des Fahrers oder die Dauer des Führerscheinbesitzes vorgeschrieben.

Maße

Toller Blick von oben. Doch die Aussicht trügt. Da sind große Zusatzspiegel, Alkoven, Satellitenantennen. Mit den Ausmaßen eckt man schnell mal an. Alle Daten stehen in den Fahrzeugpapieren. Wer sie kennt und während der Fahrt auf einem Zettel vor der Nase hat, kommt ohne Kratzer durch enge Tordurchfahrten, niedrige Parkplatzeinfahrten oder versucht es wissentlich erst gar nicht.

Parken

Wohnmobile dürfen überall dort parken, wo sie nicht mit Verbotsschildern reglementiert sind. Und vorausgesetzt, sie ragen nicht über eine eventuelle Linienmarkierung hinaus.

Übergabe

Beulen, Kratzer, Kilometerstand, Füllstände, Inventar, Zubehör – all das gehört ins Übergabeprotokoll. Gut, wenn der Beifahrer mit schaut. Moniert der Vermieter später beispielsweise Schäden, ist das Recht mit dem Papier und dem Zeugen besser durchsetzbar. Und in Corona-Zeiten ganz klar: Der Vermieter sollte das Fahrzeug unbedingt gereinigt und desinfiziert übergeben.

Es könnte die Zeit der Wohnmobile werden. ProMotor


Kompetenz seit über 60 Jahren

Autohaus Stierwald: Die ganze Vielfalt eines Mehrmarkenautos

Der Name Stierwald bürgt in Halle schon seit über 60 Jahren für Kompetenz und Zuverlässigkeit. Schon der Vater und Bruder des Inhabers hatten zu DDR Zeiten eine Werkstatt für alle gängigen Typen.

Die Familientradition setzte Manfred Stierwald 1984 mit der Übernahme der Werkstatt im Osten von Halle fort. In der Zeit von 1990 bis zum Jahr 2015 wurden im Autohaus Stierwald fast ausschließlich Fahrzeuge der Marken Fiat, Alfa Romeo und Lancia verkauft und repariert.

Seitdem bietet das Autohaus für Privat- oder Firmenkunden die volle Auswahl und alle Vorteile eines Mehrmarken-Autohauses. Die Neuwagen-Wünsche der Kunden werden sicher, seriös und bezahlbar erfüllt.

Zudem werden alle Fabrikate gewartet und repariert. Das ständig geschulte und erfahrene Personal garantiert dabei eine hohe Servicequalität. Überzeugen Sie sich selbst!