Quedlinburg
Anzeige
Neue Männer braucht der Männerchor Opperode

160 Jahre: Männerchor Opperode 1861 e.V. feiert und ruft auf

Männerchor Opperode: aktuell im Sängeranzug. Der Chor bereichert seit 160 Jahren das Kulturleben von Opperode, Ballenstedt und Umgebung. FOTOS: PRIVAT

3.11.2021

Am Abend des 16. Dezember 1861 ging bei Ernst Bräuner in Opperode die Tür seiner Gaststube auf. Herein trat, wer erwartet wurde: Zimmermänner, Bauleute, Landarbeiter aus Opperode, trinkfest und sangesfreudig, die das Vereinsleben im Dorf von nun an mit Chorgesang bereichern wollten. Ernst Bräuner und die Männer gründeten einen Gesangsverein, benannt als Männerchor Opperode 1861 – und Kantor Ehrig von nebenan wurde erster Dirigent.

Autohaus Möbes GmbH

Von Beginn an widmete sich der mit erstem und zweiten Tenor sowie erstem und zweiten Bass vierstimmige Chor dem deutschen Liedgut – und davor und danach der Geselligkeit. Das ist über 160 Jahre und bis heute so geblieben – unterbrochen nur von den Kriegsjahren sowie in den vergangenen Monaten aufgrund der Kontaktbeschränkungen während der Corona-Pandemie. 

Heute leitet Prof. Dr. Rolf Braun den Chor mit derzeit 43 aktiven und acht passiven Mitgliedern im Alter von Mitte Zwanzig bis über 80. Jeden Montag ab 19.30 Uhr wird geprobt. Daneben kommt auch das Miteinanderfeiern und sich Umeinander-Kümmern nicht zu kurz.
    

Männerchor Opperode: Archivfoto von 1906/07
Männerchor Opperode: Archivfoto von 1906/07

Diese mehr als ein Jahrhundert langen Chortraditionen – von der Sangesfreudigkeit über die Pflege des deutschen Liedgutes bis hin zum Miteinander – sollten jedem, der sich dem Gesang verbunden fühlt und in Gemeinschaft singen möchte, gute Gründe sein, sich dem Chor anzuschließen. Die Chormitglieder würden sich über neue Stimmen sehr freuen.

Der Männerchor Opperode 1861 singt Weihnachtslieder am 27. November 2021, um 17 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt in Ballenstedt; am 4. Dezember 2021, um 15 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt in Opperode sowie zur Weihnachtsandacht am 24. Dezember, um 15 Uhr, in der Kirche in Opperode.