Naumburg und Nebra
Anzeige
Kostbare Neigen

IDEE: Delikates aus Weinresten

Bleibt nach einer geselligen Runde ein Rest Wein übrig, kann man damit tolle Sachen zaubern. FOTO: PIXABAY

13.09.2021

Auch wenn man den in einer Weinflasche verblieben Rest nicht mehr trinken will, ist dieser zum Weggießen doch viel zu schade. Mit ein paar wenigen Zutaten hat man im Handumdrehen etwas Delikates aus den Neigen gezaubert.

So lässt sich mit wenig Aufwand aus Weinresten und grobem Meersalz ein aromatisches Weinsalz herstellen. Salz und Wein so miteinander vermischen, dass das Salz gerade so mit Wein bedeckt ist. Kurz stehen lassen, dann die überschüssige Flüssigkeit abgießen und das vollgesogene Salz im Backofen bei 50 Grad trocknen lassen. In der Küche kann man damit dann zum Beispiel Soßen abzuschmecken.

Auto- und Motorradhaus Eichhorn GmbH

Auch ein Weinschaum-Dessert ist schnell zubereitet. 250 Milliliter vom übrig gebliebenen Wein werden mit drei Eigelb, einem ganzen Ei und 100 Gramm Puderzucker in einer Schüssel mit einem Handrührgerät aufgeschlagen – und fertig ist der leckere Weinschaum. Dieser wird am besten zeitnah serviert.

Wer Wein in einem Topf mit Gelierzucker verrührt und Limettensaft untermischt, das Ganze unter ständigem Rühren zum Kochen bringt und fünf Minuten kochen lässt, hat schon fast selbst gemachtes Weingelee. Das flüssige, heiße Gelee wird dann aber noch in saubere Marmeladengläser gefüllt, fest verschlossen und eine Viertelstunde auf den Kopf gestellt. Danach umdrehen und abkühlen lassen. Guten Appetit!

Virtueller Festumzug

Kostbare Neigen Image 2

Ganz verzichten sollten und wollten die Freyburger und ihre Gäste auch in diesem Jahr nicht auf den beliebten Festumzug zum Winzerfest.

Und so entstand die Idee, den Umzug einfach virtuell stattfinden zu lassen. Der Weinbauverband Saale-Unstrut und das Naumburger Tageblatt riefen also alle Freunde des Winzerfestes, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen, Kreative, Hobbyfilmer, Weinfreunde, Winzer, Weingüter und jeden, der möchte, dazu auf, sich Gedanken zu machen und ein eigenes kreatives Winzerfestumzugsbild zu gestalten. Dieses sollte dann mit dem Handy gefilmt und fotografiert werden und beim Naumburger Tageblatt einzureichen. Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Online gestellt wird der Film mit den eingereichten Beiträgen am Sonntag, 12. September 2021, um 14 Uhr, im Rahmen des Kleinen Winzerfestes im Herzoglichen Weinberg.

Anschließend wird der digitale Winzerfestumzug auf den Webseiten von Weinbauverband und Naumburger Tageblatt, sowie auf den Socialmediaseiten (Facebook, Instagram) von NT und Weinbauverband zu sehen sein.