Bitterfeld
Anzeige
Komfortable Hauswärme statt Heizungssorgen

 


8.10.2021

Viele Eigenheim- und Heizungsbesitzer kennen das Problem aus leidiger Erfahrung: Rechnungen für Schornsteinfeger und Wartungen fallen an und in die Jahre gekommene Anlagen werden anfälliger. Dadurch steigt im Heizungskeller stets das Risiko unvorhergesehener Reparaturen, die richtig ins Geld gehen können. Anstatt sich mit einer eigenen Heizung zu plagen, gibt es heute komfortable, günstige und risikofreie Alternativen.

Fest steht: Wer einen Gasanschluss hat, kommt günstig und vor allem sehr komfortabel an wohlige Wärme. Denn der Energieträger Gas kommt unmerklich und stets zuverlässig ins Haus. Als gängigste Option bei neuen Heizungen haben sich erdgasbetriebene Anlagen bewährt. Sie bieten Vorteile in allen relevanten Gesichtspunkten wie Effizienz, Verfügbarkeit oder Anschaffungskosten. Und nicht zuletzt ist Erdgas der mit Abstand günstigste Brennstoff bei gleichzeitig guter Klimabilanz, insbesondere im Vergleich zu beispielsweise Ölheizungen.
 

EnviaM

Die momentan effizienteste Technik ist die Gas-Brennwerttechnik. Sie bietet einen hohen Wirkungsgrad und nutzt die Energie des Brennstoffes fast vollständig. Denn die Abgaswärme verpufft nicht im Schornstein, sondern wird in das Heizsystem wieder zurückgeführt. Das spart enorm viel Brennstoff und Kosten – bis zu 30 % im Vergleich zu einer alten Anlage.

Es geht auch ohne Gas

Hier ist die Wärmepumpen-Technologie zu nennen. Das Prinzip entspricht im Kern einem umgekehrten Kühlschrank – die Wärme wird über einen Kondensator aus der Umgebungswärme gewonnen. Wichtig ist, dass der Prozess an sich zu 100 % CO2-neutral ist. Was das bedeutet? Wenn die Anlage mit CO2-neutralem Strom betrieben wird – z. B. Ökostrom vom Energieanbieter oder Solarstrom vom eigenen Dach –, läuft die gesamte Heizung vollständig CO2-neutral.

Da zudem die Technik mittlerweile sehr effizient ist – aus 1 kW elektrischer Energie werden ca. 4 kW Wärmeenergie gewonnen –, sind Wärmepumpen ein wichtiger Baustein für die Erreichung der Klimaziele. Entsprechend sind hier auch gerade hohe staat liche Förderungen von bis zu 45 % für Hausbesitzer möglich.

Hohe Kosten für die Modernisierung

Unabhängig von der Technik war es lange selbstverständlich, dass man eine Heizung einfach kauft. In Zeiten von Leasing, Streaming und Co. erweist sich dieses Finanzierungskonzept allerdings zunehmend als überholt – insbesondere bei Neuanschaffung. Immerhin muss man für eine Heizung tief in die Tasche greifen und bis zu 10.000 Euro locker machen. Hinzu kommen laufende Kosten für Wartung, Pflege, den Schornsteinfeger und das Risiko von Reparaturen. Es gibt längst eine komfortablere Alternative zum Heizungskauf. Dabei wird die Verantwortung für das Betreiben der Anlage an einen sogenannten Contracting-Partner abgegeben.

Rundum sorglos heizen

Verschiedene Partner bieten hierfür Komplettlösungen an, wie z. B. enviaM. Bei der Umrüstung bleibt der Partner Eigentümer der Anlage und übernimmt damit auch die Verantwortung für alle anfallenden Aufgaben. Für Hausbesitzer heißt das, sich zehn Jahre lang schlicht um nichts mehr kümmern zu müssen, bei gleichzeitig komplett planbaren Kosten. enviaM übernimmt sämtliche Vorgänge sowie alle laufenden Kos ten dafür. Sollte es zu Störungen, Ausfällen oder gar Notfällen kommen, steht ebenfalls enviaM in der Pflicht und sorgt umgehend und rund um die Uhr für Hilfe.

Bei einem sogenannten Hauswärme-Contracting entfällt auch die Suche nach einem Handwerker oder Installationsbetrieb, denn enviaM besitzt eigene Fachpartner für die Umsetzung. Alternativ können sich Heizungskunden auch von einem Installateur ihrer Wahl betreuen lassen.

Alles inklusive, statt alles selbst zu stemmen

Dabei erweist sich die Kalkulation für den Hausbesitzer als ausgesprochen übersichtlich, denn es wird nur ein monatlicher Pauschalbetrag fällig. Bei der Gas-Brennwerttherme ohne Speicher von enviaM entspricht das zum Beispiel 69 Euro pro Monat*. Dafür gibt’s dann die neue, effiziente Therme im Rundum-sorglos-Paket inkl. regelmäßiger Wartung, Schornsteinfeger und Instandhaltung. Fragt sich, wer da noch eine eigene Heizung haben möchte.

Komfortable Hauswärme statt Heizungssorgen Image 3

Informationen zum Anbieter: waerme.enviaM.de/heizen