Wittenberg/Gräfenhainichen
Anzeige
Junge Handwerker siegen mit ihren Ideen

Handwerkskammer: Im Wettbewerb Azubi4ID wurden die Preise verliehen

Die Sieger des Jahres 2021 des Wettbewerbs Azubi4ID.
FOTO HANDWERKSKAMMER HALLE

14.10.2021

Auf der Preisverleihung des Wettbewerbs Azubi4ID gaben die IHK BIZ GmbH und die Handwerkskammer Halle die Sieger im Ständehaus in Merseburg bekannt. Erik Köhler, der im Sommer vorzeitig ausgelernt hat und Elektroniker ist, und Marc Penndorf, Industriekaufmann, reichten im Frühjahr ihre Digitalisierungsideen ein und überzeugten die Jury. Auszubildende aus der Industrie und dem Handwerk konnten bei der Challenge Azubi4ID Vorschläge einreichen, wie dank digitaler Technologien Arbeitsprozesse erleichtert werden können.

Britta Grahneis, Vorstandsmitglied Handwerkskammer Halle und Jurymitglied Azubi4ID: „Viele Ideen, die Azubis eingereicht haben, überraschen mich immer wieder. Denn man merkt, dass die jungen Leute einen anderen Zugang zu den Technologien haben und ihre Sichtweise mit in die Ausbildung einbringen möchten.“

Roland Liepold, Geschäftsführer der IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH, erkennt eine Tendenz: „Als besonders erfreulich empfinde ich die wachsende Qualität der Beiträge bei Azubi4ID.“

Erster Preis Handwerk: Erik Köhler, Elektroniker

Idee: Der transportable „Digit´L“ (digitaler Lernbausatz) ermöglicht den Auszubildenden den einfachen Einstieg in die Elektrotechnik, fördert deren Verständnis für digitale Sensoren (z.B. Bewegungs-, Rauch- und Lichtsensoren) im Fachgebiet „Smart Home Security/Smart Living“ und hilft bei Planung und Montage. Der Lernbausatz ist individualisierbar und kann auch in der Berufsschule verwendet werden.

Erster Preis Industrie: Marc Penndorf, Industriekaufmann

Idee: Die Idee ist eine interaktive Führung durch das Unternehmen in Form einer App zu entwickeln. Den Nutzern soll die Möglichkeit geboten werden, eigenständig durch Navigation eine Führung zu machen und durch QR-Codes, Quiz, Kurzfilme und kleineren Aufgaben einzelne Stationen abzuarbeiten. Durch Belohnungen wird der Reiz der Nutzer geweckt und sie lernen interaktiv Unternehmen kennen. HWK


Sachsen-Anhalt suchtüber 900neue Lehrkräfte

Ausschreibung: Für das kommende Schuljahr

In Vorbereitung auf das kommende Schuljahr hat das Land Sachsen-Anhalt eine weitere umfangreiche Ausschreibungsrunde zur Einstellung von Lehrkräften gestartet.

Dazu sind insgesamt 905 Stellen ausgeschrieben worden. „Auch in der neuen Legislatur bleibt der Fachkräftemangel bei den Lehrkräften die entscheidende Herausforderung. Mit einer erneuten Ausschreibung im dreistelligen Bereich werden wir viele neue Lehrkräfte gewinnen und so dem Lehrkräftemangel entgegenwirken. Wir werden weiterhin mit Hochdruck daran arbeiten, freie Stellen zu besetzen“, erklärte Bildungsministerin Eva Feußner.

Das Land wird bei den Ausschreibungen dauerhaft zusätzlich von Personalberatungsagenturen unterstützt, die gezielt nach Lehrkräften aus dem Ausland und Seiteneinsteigerinnen und -einsteigern zur Einstellung in den Schuldienst suchen. Unter den ausgeschriebenen Stellen befinden sich 122 Stellen, für die eine Zulage gezahlt werden kann, weil sie schwer besetzbar sind. Des Weiteren sind 32 Stellen regional ausgeschrieben.

Die Bewerbungsfrist endet am 7. Oktober 2021. Um sich als Lehrkraft zu bewerben, ist ausschließlich das Online-Portal für die Einstellung als Lehrkraft (matorix) zu nutzen. Ministerium für Bildung