Eisleben ANZEIGE

Ohne Schmerzen durch die kalte Jahreszeit

WOHLFÜHLEN: Wintertipps bei Arthrose

Ohne Schmerzen durch die kalte Jahreszeit

Wer im Winter nicht gern draußen unterwegs ist, sollte die Gelenke mit Indoor-Sport wie Yoga oder Tai-Chi mobil halten. DJD/CH-ALPHA-FORSCHUNG/VICTOR KOLDUNOV - STOCK.ADOBE.COM

Wenn es draußen kalt und nass ist, klagen viele Arthrose-Patienten über schlimmer werdende Beschwerden. Typisch sind vor allem verstärkte Steifigkeit und Schmerzen in den Gelenken. Die Ursachen sind wissenschaftlich noch nicht eindeutig geklärt, aber Experten vermuten, dass Kälte, niedriger Luftdruck und Feuchtigkeit den Stoffwechsel verlangsamen. Zudem wird die Durchblutung verringert. Zusammengenommen kann dies die Schmierfähigkeit in den Gelenken herabsetzen, die schmerzhafte Reibung erhöhen und die Muskulatur verspannen.

Gelenke warmhalten

Um die Probleme zu lindern, sind gezielte Maßnahmen gefragt. Das beginnt damit, den Körper mit warmer, feuchtigkeitsabweisender Kleidung, Funktionsunterwäsche, Handschuhen, Mütze und Pulswärmern vor der Kälte zu schützen. Wärmende Bäder für die Hände, im Whirlpool oder der heimischen Badewanne tun ebenfalls gut. Auch können schmerzende Gelenke direkt mit Umschlägen oder einer Wärmflasche behandelt werden. Das gilt allerdings nur bei nicht aktivierter Arthrose - also in Phasen ohne akute Entzündungsanzeichen.

Zur Unterstützung ist darüber hinaus eine gezielte Nährstoffversorgung sinnvoll. Hierzu erklärt Dr. med. Wolfgang Grebe, Internist und Sportmediziner: ,,Studien zeigen, dass die Einnahme von bioaktiven Kollagen-Peptiden mit Hagebuttenextrakt in Trinkampullen zur Gelenkgesundheit beiträgt." Zu starken Schmerzmitteln sollte laut dem Experten hingegen nur im äußersten Notfall gegriffen werden.

Sanfte Mobilisation

Ein wichtiger Punkt ist außerdem Bewegung, denn gerade die kommt in Herbst und Winter häufig zu kurz. Die Menschen sind meist nicht so aktiv, machen es sich eher auf dem Sofa gemütlich, statt zum Sport zu gehen. Das ist aber fatal für die Gelenke, da nur so die Mobilität erhalten werden kann.

Richtiges Wohlfühltraining ist daher jetzt besonders geeignet, um sich zu motivieren - wie Tai-Chi, Qi Gong, Yoga, sanfte Gymnastik oder Tanzen in geselliger Runde. Das hebt obendrein die Stimmung, die in den dunklen Monaten ebenfalls oft leidet.