Weißenfels
Anzeige
Das Land schätzen

Zuzieher Thomas Klatte erzählt seinen Werdegang


29.12.2021

Geboren in: Freiberg / Sachsen
Zwischenstationen: Dresden, Frankfurt am Main, München und Berlin
Jetzt wohnhaft in: Magdeburg

Eine berufliche Weichenstellung ist oft Anlass, den Wohnsitz und Lebensmittelpunkt zu verlegen, so auch bei mir – seit 2019 lebe ich in Sachsen-Anhalt und habe mein „Quartier“ in Magdeburg aufgeschlagen.

Sachsen-Anhalt war tatsächlich ein weißer Fleck auf meiner inneren Landkarte. Ich habe das als Chance gesehen, ganz unvoreingenommen das Land zu erkunden. Nun lebe ich schon zwei Jahre hier und schätze besonders das vielfältige Engagement der Menschen für ein gutes Zusammenleben.

Zu Fuß und mit dem Rad lassen sich die vielfältigen Landschaften und Orte wunderbar erkunden, auch wenn es, vom Harz einmal abgesehen, an Bergen mangelt.

Kulturell ist das Land eine wahre Fundgrube. Da sehe ich nicht nur die Orte die zum UNESCO-Welterbe zählen. Ob Merseburger Kaiserdom, der historische Stadtkern von Aschersleben oder Schloss Hundisburg, dass gern als Versailles der Börde bezeichnet wird – hier gibt es viel zu entdecken.

Der weiße Fleck auf der inneren Landkarte hat sich also schon gefüllt. Dabei spielen auch die Menschen, auf die man trifft, eine wichtige Rolle. Ich schätze die pragmatische, humorvolle und grundsätzlich optimistische Art. Das macht Sachsen-Anhalt für mich lebenswert.