Sangerhausen
Anzeige
Neues Crossover-Coupé mit interessantem Innenleben: Elektroauto Citroën ë-C4 beim Autohaus Koschitzky in Wimmelburg Probe fahren

Citroën: C4 gibt es als Benziner, Diesel und Elektroauto

Citroën 4 und Citroën ë-C4 können Probe gefahren werden im Autohaus Koschitzky in Wimmelburg. FOTO: CITROËN COMMUNICATION/ WILLIAM CROZES @ CONTIART

18.07.2021

Sie haben ihre Fans gefunden: die neuen Modelle von Citroën – der batterie-elektrische ë-C4 sowie der neue C4 mit leistungsstarken und effizienten Benzin- bzw. Dieselmotorisierungen.

Innovationsprämie winkt

Aktuell profitieren Käufer elektrischer Pkw von der Innovationsprämie der Bundesregierung. Bis mindestens Endes des Jahres 2021 gibt es für batterieelektrische Fahrzeuge mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 Euro einen Bonus von bis zu 9.000 Euro. Der neue ë-C4 ist in allen drei Ausstattungsniveaus – Feel, Feel Pack und Shine – voll förderfähig. Die Batterie des ë-C4 hat eine Kapazität von 50 kWh für eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern nach WLTP2.

Beide neuen Modelle von Citroën legen laut Hersteller einen einzigartigen Auftritt im Segment der Kompaktlimousinen hin. Da ist die Silhouette, die sich auszeichnet durch eine erhöhte Karosserieform und eine aerodynamische Linienführung. Ein Hingucker sind auch die neue LED-Lichtsignatur in V-Form an Front und Heck und der Heck-Spoiler.

Bei der individuellen Gestaltung können Kunden aus 31 Außenvarianten und 6 Innenraumambiente wählen (je nach Version).

Die Advanced Comfort Federung und Advanced Comfort Sitze sollen für herausragenden Fahrkomfort im neuen ë-C4 und C4 sorgen, während das großzügige Platzangebot, die laut Hersteller klassenbeste Kniefreiheit hinten und clevere Ablagemöglichkeiten für Innenraumkomfort stehen.

Große Glasflächen sowie das elektrische Schiebedach (optional) lassen viel Licht ins Innere des Modells.

Moderne Technologien

Es gibt verschiedene Services und Bedienmöglichkeiten via Smartphone, die den Ladevorgang beim neuen ë-C4 komfortabler gestalten. Dann unterstützen insgesamt bis zu 20 nützliche Fahrerassistenzsysteme den Fahrer und sorgen zugleich für Sicherheit.

Neben dem Head-Up-Display, das wichtige Fahrinformationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers projiziert, und dem Proximity Keyless-System verfügt die neue Kompaktlimousine unter anderem über einen aktiven Spurhalteassistenten, Frontkollisionswarner mit aktivem Notbremsassistenten, Verkehrszeichenerkennung, Müdigkeitswarner und Anhängerstabilitätskontrolle.

Das System Highway Driver Assist ist mit dem aktiven Geschwindigkeitsregler mit Stop&Go-Funktion verknüpft und ermöglicht halbautonomes Fahren der Stufe 2.

Der neue Citroën C4 und ë-C4 bieten darüber hinaus modernste Konnektivität für mehr Sicherheit und intuitive Bedienung. Über den 10-Zoll-Touchscreen kann der Fahrer auf sämtliche Fahrzeugparameter, Media-Funktionen, das verbundene Telefon, die Klimaanlage und die Navigation zugreifen. Alternativ erfolgt die Bedienung via Sprachsteuerung.