Quedlinburg
Anzeige
Ein Harzausflug nach Thale und ins Bodetal garantiert prima Ferienstimmung

Bodetal: Die Stadt Thale mit ihren Wanderzielen und Sehenswürdigkeiten ist immer eine Reise wert

Ein Luchs im Tierpark Thale. Der Besuch ist derzeit unter der 3G-Regel möglich. FOTO: THOMAS TOBIS

28.12.2021

Die Weihnachtsferien und Feiertage für einen Ausflug in den Harz zu nutzen, ist die ideale Alternative zu Winterferien im Ausland, solange die Pandemie das Reisen drastisch erschwert. Thale und das Bodetal bietet für solche Unternehmungen viele abwechslungsreiche Möglichkeiten. Eine Wanderung durchs Bodetal in Richtung Altenbrak ist bei Besuchern ebenso beliebt wie eine Besichtigung von Hexentanzplatz oder Rosstrappe hoch über der Stadt. Die Seilbahnen Thale, mit deren Hilfe man bequem zum Hexentanzplatz hinauf gelangt, haben vom ersten Weihnachtsfeiertag bis zum 9. Januar des kommenden Jahres täglich von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet. Bis einschließlich Heiligabend ist die Seilbahn nicht in Betrieb. Auch der Sessellift zur Rosstrappe kann genutzt werden.

Unterhaltung für Jung und Alt verspricht auch ein Besuch im Tierpark Hexentanzplatz. Insgesamt kann man rund 50 Tierarten entdecken, die im Harz heimisch sind oder waren. Der Tierpark ist derzeit von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Ein Besuch ist nach der 3G-Regel möglich, das heißt geimpft, genesen oder getestet. Das Streichelgehege bleibt derzeit jedoch geschlossen. Von einer coronabedingten Schließung ist derzeit auch die Bodetal Therme betroffen, zunächst bis zum 31. Dezember. Die geplante Silvesterparty wurde abgesagt. Gutscheine können weiterhin im Onlineshop gekauft werden. Bereits gekaufte Geschenkgutscheine und Wellness-Tickets werden verlängert. Auf dem Gelände des Erlebnisbades wurde ein Coronatest-Zentrum eingerichtet. Es ist täglich von 12 bis 17 Uhr geöffnet, Weihnachten, die Feiertage und Silvester von 8 bis 12 Uhr. Tests sind ohne Anmeldung möglich. Weitere Informationen gibt es unter www.bodetal.de.